Beim ersten Modellbau-Festival „Modelluniversum“ im Luftfahrtmuseum Finowfurt vom 22. – 25. Mai diesen Jahres konnten Modellbauflieger und Gäste ein besonderes Schauspiel erleben. Ziel dieser Veranstaltung war ein Treffen möglichst vieler „Vertreter“ unterschiedlicher Modell-bausparten an einem Ort – an dem die Original Flugzeuge, Hubschrauber, Autos und Eisenbahnen im Hintergrund des Museum`s standen. Dieses Vorhaben kann als Erfolg verbucht werden. Flugmodellbausportler mit ihren „Schätzchen“, mit Verbrennungsmotoren aber eben auch den erwähnten Düsentriebwerken zeigten Flugvorführungen von erlesener Eleganz, Anspruch und Präzision.

Modelluniversum-2015-33

Schon nach kurzer Beobachtung der Vorführungen war der Unterschied zu den Flugzeugen und Hubschraubern in Originalgröße verblasst. Im Gegenteil es wurden Flugmanöver gezeigt, bei denen „G-Belastungen“ entstanden, die Flugzeuge und Piloten in Originalgröße nicht überlebt hätten. Segelflugzeuge, Hubschrauber, Multicopter und Fesselflugmodelle vervollständigten diese Show.

Modelluniversum-2015-44

Die Schiffsmodellbauer kamen ebenfalls auf ihre Kosten. Auf einem eigen`s für dieses Festival gebauten Fahrwasserbecken kreuzten bei Sonnenschein Segelschiffe, Dampfschiffe, Schnellboote und Spezialkontruktionen mit vielen Showfunktionen. Die Fahrzeugmodellbauer hatten ihren „Fahrgarten“ in einem kleinen Wäldchen in voller Nutzung. Die Modelleisenbahner waren zahlenmäßig noch etwas schwach vertreten – dafür fachlich aber sehr breit gefächert. Das 1:1 Modell, eine kleine Original Feldbahn auf einem 600mm Gleisbett war für viele Besucher ein echtes Erlebnis, das nicht nur die Kinderherzen erfreute. Eine ganz besondere „Modellbaunische“ bilden die Papiermodellbauer, die mit einer besonderen Ausstellung von „Ostfahrzeugen“ aller Art auf sich aufmerksam machten. Eine kleine Plastikflugzeug-Modellausstellung rundete dieses Festival ab.

Modelluniversum-2015-43

Viele Besucher sparten beim Verlassen des Geländes nicht mit anerkennenden Worten für die Organisatoren des Luftfahrtmuseums, die im Vorfeld der Veranstaltung, vor allem aber auch während des Festivals eine hervorragende Arbeit ablieferten.

Um die Fragen nach einer Wiederholung dieser Veranstaltung zu beantworten erklärten die Verantwortlichen des Museums spontan, daß im nächsten Jahr zum Pfingstfest und am 19. September 2015 anlässlich des Museumsfestes wiederum alle „aktiven Modellbaufans“ und passiven Zuschauer eingeladen werden.

Alle an diesem Prozess Beteiligten sollten sich daran erinnern – dieses schöne und erfolgreiche Fest wäre ohne ehrenamtliches Engagement auf allen Ebenen nicht möglich gewesen.

Vielen Dank an alle!!

Klaus Peter Kobbe

 

Hier geht`s zur Bildergalerie